Mit der RB36 von der Dahme an die Oder

Die RB36 verbindet sehr verschiedene Naturlandschaften in der Mitte Brandenburgs miteinander: das Dahme-Seengebiet, den Naturpark Dahme-Heideseen, das Scharmützelsee-Gebiet, das Schlaubetal und das Oderland. Hier reiht sich ein Erlebnisort an den anderen. Mit Königs Wusterhausen, Storkow, Beeskow und Frankfurt (Oder) sind es lebendige Städte mit alten Gemäuern und viel Historie, mit Müllrose liegt das Tor zum idyllischen Schlaubetal an der Strecke. Auch die Fahrt selbst durch die abwechslungsreiche Gegend wird auf dieser Strecke zum Erlebnis. Für Großstädter ist die RB36 daher eine wichtige Verkehrsader in die Natur und zu schönen Ausflugszielen. Die Züge fahren zwischen 4:30 Uhr und 24 Uhr im Stundentakt, am Wochenende ab ca. 6:30 Uhr.

 

Ausflugs- und Tourentipps für die RB36

An der Burg Storkow trifft man auf Salzdünen und Wildblumenwiesen. 

 

Von Soldatenkönig bis Rundfunkgeschichte - auf nach KW!

 

Der historische Treidelweg führt an Salzstellen und Tonteichen entlang.

 

Dieser Tipp kombiniert historische Orte mit handgemachtem Genuss.

 

Von der Ragower Mühle wandern wir entspannt nach Müllrose.

 

Auf dieser Radtour erleben Sie das Seenland Oder-Spree von A bis Z.

 

Wind und Wetter und Wolken: Hier können Kinder das Klima entdecken.

 

Entdecken Sie die Doppelstadt mit einer grenzüberschreitenden Spurensuche.

 

Mögen Sie es schaurig oder lieber nostalgisch? In Beeskow geht beides.

 

Tourist-Info
Radverleih

Düne, Schlaube, Wetterfrösche

In unserer Ausflugsbroschüre zur RB36 finden Sie Tipps für alle Halte der Strecke von der Dahme bis zur Oder.