Sandmännchen-Pfad

In Groß Schönebeck nimmt der Sandmännchen-Themenpfad mit neun Stationen Kinder und Erwachsene mit auf eine Reise in die Waldwunderwelt des Sandmanndichters Walter Krumbach. Er führt auf einer Gesamtlänge von 3 km von der Kita Borstel am Walter-Krumbach-Weg bis zu Krumbachs ehemaligem Wohnhaus im Hirschweg.

In Groß Schönebeck wohnte und wirkte der Schriftsteller Walter Krumbach (1917–1985), der u. a. das bekannte Sandmannlied schrieb und sich die frech-fröhlichen Märchenwaldfiguren ausdachte. Walter Krumbach war einer der erfolgreichsten Kinderbuchautoren der DDR und auch im wiedervereinigten Deutschland erklingt sein Sandmännchenlied (nach den Noten von Wolfgang Richter) allabendlich im Fernsehen. Seine Kinderbücher erscheinen auch heute noch u.a. im BELTZ-Kinderbuchverlag zum Teil in 9. Auflage. Er schrieb rund 500 Texte für den Abendgruß des DDR-Fernsehens sowie (neben vielen anderen Liedern) auch das Lied und viele Texte für den „Meister Nadelöhr“, Meister Briefmarke und Puppen-Doktor Pille. Mit seinen Texten formte er die Charaktere von Herrn Fuchs und Frau Elster und vielen anderen Märchenwaldfiguren.

Und los geht’s: Vom Bahnhof Groß Schönebeck Bahnhof- und die Rosenbecker Straße führen zur Berliner Straße. Zwischen dieser und der Ernst-Thälmann-Straße lädt ein Spielplatz mit Sandmännchenfiguren zum ersten Stopp ein. Über die nahe Kreuzung geht es zum Supermarkt. Davor steht eine Stele mit dem Sandmannlied. Die Schlufter Straße führt Neugierige zur dritten Station in der Schlufter Str. 10. Nach gut 500 Metern zeigt 50 qm großes Wandbild die "Waldwunderwelt des Walter Krumbach" auf einer Scheunenwand. Episoden aus den Abendgruß-Geschichten sind hier zu sehen. Die weiteren Stationen kann mann auf der Website des Bürgervereins Groß Schönebeck nachlesen und auch als Audio anhören.

Der Sandmann hat in Groß Schönebeck sogar seinen eigenen Briefkasten. Er befindet sich direkt bei dem riesigen Wandbild. Kinder können ihre Traumbilder (mit Adresse!) einwerfen und die Sandmannredaktion des rbb beantwortet die Post an den Sandmann.
 

 

Sandmann-Wandbild, Foto © Gemeinde Schorfheide
Sandmann-Wandbild, Foto © Gemeinde Schorfheide
Sandmann-Tafel, Foto © Gemeinde Schorfheide
Sandmann-Tafel, Foto © Gemeinde Schorfheide