RB27 Berlin-Karow – Groß Schönebeck/Schmachtenhagen

Die Heidekrautbahn (RB27)

Seit ihrer ersten Fahrt im Jahr 1901 ist die Heidekrautbahn (RB27) eine wichtige Lebensader der Region. Von Berlin aus fährt sie in die Schorfheide - übrigens auf NEB-eigener, moderner Infrastruktur.

Im Halbstundentakt verkehren die Züge von Berlin-Karow nach Basdorf. Von dort aus wird stündlich ein Zug in Richtung Wensickendorf - und am Wochenende bis Schmachtenhagen - gefahren. Ebenfalls stündlich verkehren die Züge nach Klosterfelde. Zweistündlich gelangen Fahrgäste nach Groß Schönebeck. In Berlin-Karow können sie bequem am gegenüberliegenden Bahnsteig auf die S2 umsteigen, die über Gesundbrunnen, Friedrichstraße bis nach Blankenfelde verkehrt. Seit 2011 werden Verstärkerfahrten in der Hauptverkehrszeit direkt zum Bahnhof Berlin Gesundbrunnen angeboten. Im Jahr 2018 legte die RB27 rund 700.000 Zugkilometer zurück und brachte 1,3 Millionen Fahrgäste - aktuell mehr als 4.000 Personen täglich - ans Ziel.

Ursprünglicher Start- und Zielpunkt der Heidekrautbahn war Berlin-Wilhelmsruh - von hier aus fuhr sie über Schildow, Mühlenbeck und Schönwalde nach Basdorf und weiter. Mit dem Mauerbau 1961 wurde diese Verbindung unterbrochen, und erst mit der Wiedervereinigung wurde eine Reaktivierung der so genannten Stammstrecke wieder möglich. Im Januar 2019 haben die Länder Berlin und Brandenburg mit der Niederbarnimer Eisenbahn-AG (NEB) eine Planungsvereinbarung zur Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn unterzeichnet. Mehr dazu erfahren Sie unter www.heidekrautbahn.de.

Fahrzeug vom Typ Talent in Basdorf

Im Einsatz auf der RB27 sind Fahrzeuge vom Typ Talent.

 

Jagdschloss Schorfheide in Groß Schönebeck

Grüne Wiesen und Wälder, Seen und idyllische Dörfer laden ins Heidekraut ein.

Stammstrecke der Heidekrautbahn

Erfahren Sie mehr über die geplante Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn.

Der HeideLiner bringt Ausflügler Freitagnachmittag und an den Wochenenden vom Bahnhof Groß Schönebeck hinaus in die Schorfheide.