RB60 Veranstaltungen Ein Käfig voller Narren

Zum 20. Jubiläum der „Sommerkomödie im Oderbruch“ präsentiert das neue Hof-Theater Bad Freienwalde den beliebten Musical-Klassiker als rasante Eigenproduktion mit Starbesetzung.

Mit beliebten Songs wie „I am what I am“ oder „The best of times“ zählt „La Cage aux Folles – Ein Käfig voller Narren“ seit seiner Uraufführung am Broadway im Jahr 1983 zu einem der beliebtesten Musicals weltweit. Kein Wunder, dass sich Intendant Matthias S. Raupach zum 20. Jubiläum eines der erfolgreichsten Theaterfestivals im Osten Brandenburgs, der „Sommerkomödie“ im Hof-Theater Bad Freienwalde (RB60), für eine Produktion des beliebten Klassikers entschieden hat. Auch die Besetzung kann sich sehen lassen, denn mit dem Star der Yma-Show des Berliner Friedrichstadtpalastes, Andreas Renee Swoboda, in der Hauptrolle des Travestie-Stars „Zaza“, und einem 13-köpfigen Musical-Ensemble sorgt die farbenfrohe Aufführung garantiert für gute Laune beim Publikum.

Unverändert wichtige Botschaft
Auch wenn es bei der Sommerkomödie vor allem um gute Unterhaltung geht, bleibt das Musical bis heute auch inhaltlich wichtig, spielt das Stück doch auf humorvolle Art und Weise mit der Gegenüberstellung der – bewusst über-zeichneten – intoleranten Gesellschaft und der queeren Community.

Seit Jahren sind Albin und Georges, der in St. Tropez den berühmten Travestie-Club „La Cage aux Folles“ betreibt, ein Paar. In seiner Rolle als  Künstlerin „Zaza“ begeistert Albin dort das Publikum und fühlt sich auch im Alltag als Frau und „Mama“ von Georges’ Sohn, Jean-Michel. Als der junge Mann eines Tages seine Hochzeit verkündet, ist die Aufregung groß – vor allem, da seine Verlobte aus der Familie des fanatisch-spießigen Abgeordneten Dindon stammt. Um bei seinen Schwiegereltern gut anzukommen, überredet Jean-Michel seine Eltern dazu, beim ersten Treffen der Familien nicht als Paar, sondern als Georges und Onkel Al“ aufzutreten. Albin fühlt sich damit nicht wohl und erscheint stattdessen als attraktive Mutter „Sybil“. Erst scheint alles glatt zu laufen, doch je länger der Besuch dauert, desto mehr Ungereimtheiten schleichen sich ein. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse, doch keine Sorge: Wie es sich gehört, triumphiert die Liebe.

 

29.7.-28.8. | Hof-Theater, Königsstr. 11, Bad Freienwalde, Tel. 03344 3010616, Eintritt ab 32 EUR, www.hoftheater-bad-freienwalde.de 

 

Lust auf mehr? Hier gibt es noch mehr Ausflugstipps an der RB60.
Dieser Veranstaltungstipp stammt aus dem NEB-Express, dem Fahrgastmagazin der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB). Hier geht’s zur aktuellen Ausgabe (PDF).

 


Foto auf dieser Seite: Hof-Theater Bad Freienwalde