RB26 Veranstaltungen Lauschen und Sehen in Trebnitz

Zum Internationalen Museumstag startet das Gustav Seitz Museum einen Audioguide zu Schlossgut, Park und Museum.

Fotos: NEB/K. Tenkoul, W. v. Gulijk, Gustav Seitz Museum

Zum Internationalen Museumstag wird am Sonntag, den 16.5.2021 ab 11 Uhr am Gustav Seitz Museum in Trebnitz ein neuer Audioguide für das Schlossgut in Trebnitz vorgestellt und online unter www.gustav-seitz-museum.de freigeschaltet. Der 45-minütige Hörspaziergang erzählt an elf Stationen die Geschichte und heutige Nutzung des Gutsgeländes: Inspektorenhaus, Alte Schmiede, Feldsteinscheune, Remise mit Dorfladen und Café, Gustav-Seitz-Museum im Waschhaus, der Schlosspark und das Herrenhaus selbst sind einige der Stationen.

Gesprochen wird der Hörspaziergang vom Liedermacher Rolf Zuckowski, der den Campus Schloss Trebnitz über seine Stiftung „Kinder brauchen Musik“ seit Jahren gut kennt und dem Rundgang über das mittlerweile umfassend sanierte denkmalgeschützte Areal eine besondere und persönliche Note gibt. Der Audioguide kann jederzeit und kostenfrei über jedes Smartphone abgerufen werden. Über den frei zugänglichen Hotspot auf dem Campusgelände in Trebnitz lässt sich der Audio-Spaziergang bequem unterwegs streamen. Ein App- oder Datendownload ist nicht nötig. Bei Bedarf können Tablets mit Kopfhörern kostenfrei im Museum ausgeliehen werden.

Trebnitz ist bequem mit der Oderlandbahn (RB26) von Berlin aus erreichbar. Mehr über das Schloss Trebnitz und das Gustav Seitz Museum erfahren Sie hier.

 

ab 16.5. | Gustav Seitz Museum, Zentrum für Kunst- und Kulturpädagogik, Platz der Jugend 3a, Müncheberg OT Trebnitz.
Öffnungszeiten: Mi-So 11-17 Uhr und nach Vereinbarung unter Tel. 033477-549770 oder info(at)gustav-seitz-museum.de.

 

Lust auf mehr? Hier gibt es jede Menge Ausflugstipps an der Oderlandbahn (RB26).
Dieser Veranstaltungstipp stammt aus dem NEB-Express, dem Fahrgastmagazin der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB). Hier geht’s zur aktuellen Ausgabe (PDF).