Entdecken-Schmökern Buchkunst aus Brandenburg

Die erste digitale Ausstellung zeitgenössischer Buchkunst zeigt außergewöhnliche Auflagen- und Kunstbücher.

Foto © Alexander Scholz, Galerie Vevais

In Brandenburg entstehen außergewöhnliche Auflagen- und Künstlerbücher. Künstlerbücher sind nicht allein Bücher, sie sind zugleich Kunstobjekte. Es sind Objekte, die die Welt nicht nur durch Sprache und Schrift reflektieren, sondern sich mit gleichwertiger Sinnhaftigkeit auch der Bilder und Illustrationen, der Materialien und der Verarbeitung zum Ausdruck von Inhalt und Befindlichkeit bedienen. Was unter dem Begriff „Künstlerbuch“ zu verstehen ist, wird dabei im kreativen Prozess von jedem Künstler neu erfunden und speziell definiert. Künstlerbücher wenden sich gegen die Mechanisierung unendlicher Buchauflagen und genormter Buchstaben, ja sie sind jeglicher Normierung entzogen und schöpfen so aus einer unendlichen Vielfalt an Möglichkeiten. Unter www.brandenburger-buecher.de sind aktuelle Arbeiten von Christiane Wartenberg, Constanze Kreiser, Der Fabrik Verlag, edition Galerie Vevais, Hans Jörg Rafalski, Jana Wilsky, Manuela Busch & Frank Wiemeyer, Mike Bruchner, Rainer Ehrt, Siegfried Gwosdz, Steffen Thiemann und Tina Flau zu sehen.

Die Digitale Buchkunstausstellung wird künftig regelmäßig neue Arbeiten von Buchkünstlerinnen und -künstlern aus Brandenburg zeigen.