RB12 RB61 RB62 RB63 Veranstaltungen Offene Gärten in der Uckermark

Im Juni und September öffnen Uckermärker ihre Gärten für Besucherinnen und Besucher.

Garten Familie Stritzel, Prenzlau © tmu GmbH

Herrenhaus im Lennépark Criewen © NEB/K. Tenkoul

Offene Gärten Uckermark © tmu GmbH

Offene Gärten Uckermark, Foto © tmu GmbH

Wer die Uckermark kennt, denkt an unberührte Natur und einzigartige Landschaftsräume, an anderswo längst selten gewordene Pflanzen und Tiere, an Hügel, Wälder, Felder, Seen und Flussläufe, an Schmetterlinge und Singvögel – vielleicht auch an einen schönen Garten. Wie in ganz Deutschland öffnen auch in der Uckermark private Gärten und Grünanlagen ihre Pforten für interessierte Besucher. Am 5.-6. Juni und 18.-19. September 2021 sowie am 28.-29. Mai und 17.-18. September 2022 kann man von jeweils 10 bis 18 Uhr durch Gärten streifen, Ideen sammeln, Pflanzen tauschen und mit Garten- und Pflanzenfreunden ins Gespräch kommen.

Eine Garten-Rundfahrt oder eine Radtour kann mit Hilfe des Faltblattes inklusive Übersichtskarte ganz einfach geplant werden. Es ist in den Touristinformationen und bei der tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH (Tel. 03984 – 835883) erhältlich. Fahrradverleihe vor Ort finden Sie hier oder in der multimobilen Fahrinfo des VBB.

Wichter Hinweis: Die Gärtner freuen sich, dass trotz der aktuellen Situation die Gartenparadiese geöffnet werden können. Beachten Sie allgemeine und Hygiene- & Abstandsregeln und ggf. individuelle Wünsche der Gärtner zum Besuch. Benutzen Sie nur ausgewiesene Wegen und berücksichtigen Sie eventuelle Wartezeiten aufgrund von Zugangsbeschränkungen zur Steuerung der Besucherzahlen. 

 

Entlang der NEB-Linien haben im Juni 2021 unter anderem folgende Gärten geöffnet:

 

RB61 und RB62:

In und um Prenzlau (RB62) warten diese Gärten auf Sie, die Sie mit einer Rundtour erkunden können:

Vom Haltepunkt Angermünde (erreichbar mit RB61, RB62, RE3 u. a.) erreichen Sie mit dem Bus 496 den Naturgarten am NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle (für Besucher zu den Öffnungszeiten immer zugänglich, April-Oktober täglich 9-18 Uhr).

Am Halt Seehausen (RB62) ist der Garten von Silke & Dietmar Obst geöffnet (Dorfstraße 56 + 55 d, 17291 Oberuckersee OT Seehausen). 

Von den Haltepunkten Schwedt (Oder) Mitte und Schwedt (Oder) an der RB61 bzw. RE3 sind es nur rund sechs Kilometer bis Criewen im Nationalpark Unteres Odertal (siehe Foto). Eine leichte Wanderung (unter 2 Stunden) oder eine kurze Radtour (ca. 30 min) über den Deich im Odertal führen Sie direkt nach Criewen, wo neben dem Nationalparkhaus, Schloss und Lenné-Park (für Besucher ganzjährig zu besichtigen) auch private Gärten geöffnet haben. Von Criewen aus ist es mit dem Rad ein Katzensprung zu weiteren Privatgärten in umliegenden Orten.

 

RB12 und RB63:

In und um Templin, das Sie sowohl mit der RB12 als auch RB63 erreichen, haben folgende Gärten geöffnet:

  • Stiftung Gebäudeensemble Joachimsthalsches Gymnasium und Lehmann-Garten, Templin (auch März - Oktober mittwochs 10-12 Uhr zugänglich)
  • Sortenschaugarten an der Kurmeile Templin (ganzjährig zugänglich)
  • Skulpturengarten Kunsthaus Hohenwalde, Milmersdorf (RB63)
  • Kathrin Bohm-Berg & Christian Berg, Knehdener Straße 92, 17268 Templin, Tel.: 0172 – 3966694

An der Schorfheide-Bahn RB63 stehen an den folgenden Haltepunkten diese privaten Gärten offen:

  • Götschendorf: Liane & Rainer Benthin, OT Götschendorf 41a, 17268 Milmersdorf OT Götschendorf, Tel.: 039886 – 5535
  • Ringenwalde: Skulpturengarten am Kunsthaus Hohenwalde, Astrid Mosch, Hohenwalde 15, 17268 Milmersdorf OT Hohenwalde, Tel: 0176 – 63891066
  • Milmersdorf: Barbara Kuschnerus, Groß Kölpin 32 (Mistelhof), 17268 Milmersdorf OT Groß Kölpin, Tel.: 039886 – 3172

 

5.-6.6. │Verschiedene Orte in der Uckermark, jeweils 10 bis 18 Uhr, Tel. 03984 835883, www.tourismus-uckermark.de/unterwegs/offene-gaerten-uckermark.html