Schwedt / Oder

Schwedt überrascht mit einer Mischung aus Nachkriegsbauten und historischer Substanz. Wer sich allerdings auf historische Spurensuche begibt, wird bei einem Stadtrundgang schnell fündig. Nur fünf Minuten vom Bahnhof entfernt befindet sich der Berlischky-Pavillon. Erbaut für die französisch-reformierte Gemeinde, zeugt er vom Zuzug vieler Hugenotten. Sie waren es dann auch, die die Gegend um Schwedt zu einem der größten Tabakanbaugebiete Deutschlands machten. Ein paar Kilometer nördlich der Stadt, in Vierraden, erinnert ein sehenswertes Museum daran.

 

Tabakmuseum Vierraden

Breite Str. 14, Vierraden,

 

Uckermärkische Bühnen Schwedt

Berliner Str. 46/48,

 

Städtische Museen Schwedt/Oder

Jüdenstr. 17, T